HOME Glossar Lieferbedingung Sitemap Impressum Kontakt

Beispiel einer Brillenverordnung bifokal

 
Krankenversicherung bzw. Kostenträger
Privat
Name, Vorname des Versicherten
Lawerenz
Fides
Ringbahnstrasse 60
12099 Berlin
Kassen-Nr.

Versicherten-Nr.

Status

Vertrags-Nr.

VK gültig bis

Datum
01.12.2007
Sehhilfenverordnung


Bifokal- oder Gleitsichtbrille mit Nah-Stärke

Sphäre Zylinder Achse Prisma Basis Scheitel-
abstand

F

R -2,50 -0,50 10°
L -2,25

N

R -1,50 -0,50 10°      
L -1,25      
Dasselbe drückt diese Verordnung aus:

Bifokal- oder Gleitsichtbrille mit Addition

Sphaere Zylinder Achse Prisma Basis Scheitel-
abstand

F

R -2,50 -0,50 10°
L -2,25

N

R Add 1,00          
L Add 1,00          

Beispiel über Bifokal- oder Gleitsichtbrillen-Stärken


Bifokal- oder Gleitsichtbrille
Sphäre Zylinder Achse Prisma Basis Scheitel-
abstand

F

R -2,50 -0,50 10°
L -2,25

N

R -1,50 -0,50 10°      
L -1,25      
Eine bifokal Brille könnte man auch so beschreiben:
Eine Fernbrille mit Lesebrillen ClipBrillen Clip, wie eine Fertigbrille oder so ein abgebildeter Brillenaufsatz (in diesem Beispiel mit +1,00 Dioptrien).
An den Brillenglas-Eigenschaften wird sich durch den Lesebrillen Clip nichts ändern, daher bleiben die Stärken der Nahbrillenverordnung (Sehhilfeverordnung für die Nähe) in Zylinder und in der Achse gleich.
brillenfassungen Bifokale / Gleitsichtbrillen-Brillenverordnung beim OptikShop erklärt